Zucht

A-Wurf - Tag 1
Unser Zuchtziel sind gesunde, wesensfeste und leistungsfähige Ridgebacks und wenn sie darüber hinaus im Erscheinungsbild noch dem Idealfall des FCI Standards Nr. 146 entsprechen, sind wir mehr als glücklich.

Warum ein Ridgeback mit Papieren?

International anerkannte Papiere

asp.-Seit 2000 sind wir Mitglied im Rhodesian Ridgeback Club Schweiz (RRCS), seit dem Jahr 2005 auch im deutschen Club E.L.S.A. Unseren Kennel Umlani haben wir 2004 bei der SKG (Schweizerische Kynologische Gesellschaft) und der FCI (Féderation Cynologique Internationale) registrieren lassen. F.C.I-Papiere sind weltweit anerkannt.

Andere Papiere?
Selbstverständlich kann auch jeder nicht der F.C.I. angehörende Dissidenzzüchter oder simple "Vermehrer" seine Hunde mit irgendwelchen Phantasiepapieren ausstatten. Mit diesen "Stammbäumen" haben Sie allerdings weder Zugang zu F.C.I.-Ausstellungen oder Prüfungen noch gar zur F.C.I.-anerkannten Zucht. Papier ist bekanntlich geduldig - Papiere sind es leider auch...

Vorsicht "Schnäppchen"

Auf der Hut sein sollten Sie auf jeden Fall, wenn Ihnen Welpen angeboten werden, ohne dass Sie die Zuchtstätte und die Mutterhündin zu Gesicht bekommen. Solche Welpen wurden meistens von "irgendwoher" beschafft und haben häufig physische und/oder psychische Probleme, weil sie ihren Müttern viel zu früh weggenommen und nicht sozialisiert wurden. Natürlich tut uns das arme kleine Wesen leid und würden wir ihm gerne helfen - nur: für jeden solchen Welpen, der verkauft werden kann, muss die Hündin wieder einen neuen zur Welt bringen... Und auch wenn Sie im Moment für den armen Kleinen weniger bezahlen als für einen F.C.I.-Welpen- langfristig wird er Sie vermutlich wesentlich teurer zu stehen kommen!

Kontrollierte Zucht
Zuchthunde mit SKG/FCI - Papieren haben im Alter von zwei bis drei Jahren eine Zuchtzulassungsprüfung (Körung) abgelegt. Bei der Körung des RRCS werden die Hunde von zwei eigens dafür ausgebildeten Wesensrichtern in Bezug auf ein sicheres, souveränes Wesen und von einem anerkannten Schönheitsrichter auf ihr Exterieur gemäss dem international gültigen Rassestandard geprüft.

Genetisch gesund

Unsere Zuchthunde sind auf HD, ED (Hüft- und Ellbogengelenkdysplasie) und OCD Schulter (Osteochondrosis dissecans) geröntgt und werden vor dem Zuchteinsatz von unserem Tierarzt gründlich untersucht. Unsere Welpen werden vor der Abgabe tierärztlich untersucht, entwurmt, geimpft und gechippt und erhalten vom RRCS-Zuchtwart ein offizielles Abnahmeprotokoll zuhanden der neuen Besitzer. Hunde mit vererbbaren Defekten wie z.B. Dermoid Sinus oder Knickruten erhalten selbstverständlich Abstammungspapiere, da sie reinrassig sind, werden aber nicht zur Zucht eingesetzt.

Ridgeback ohne Ridge?
In jedem Ridgeback-Wurf können auch Welpen vorkommen, die einen fehlerhaften (zu wenige, zu viele oder asymmetrische Crowns) oder gar keinen Ridge aufweisen. Hierbei handelt es sich um rein "kosmetische Fehler" - der Hund kann wesensmässig und gesundheitlich genauso gut sein wie seine Geschwister und sucht genau wie sie ein gutes Plätzchen. Wenn Sie kein Interesse an Ausstellungen und am Züchten haben, ist dies vielleicht genau der Ridgeback, auf den Sie gewartet haben!

Prägung und Sozialisierung
Jede Zuchtstätte muss vom RRCS-Zuchtwart auf ihre Eignung hin kontrolliert und genehmigt werden. Zwischen Würfen mit mehr als 8 Welpen muss eine "Babypause" von mindestens einem Jahr für die Hündin liegen. Die Welpen wachsen in der Familie auf und werden sorgfältig geprägt und sozialisiert, d.h. sie lernen früh, mit Menschen, anderen Tieren, Artgenossen und vielfältigsten Umweltreizen umzugehen.

Beratung

Wenn sie Fragen haben zur Rasse oder bei der Wahl und Aufzucht Ihres Welpen - fordern Sie uns! Ein Züchter, der diesen Namen verdient, wird Ihnen auch nach Abgabe des Welpen jederzeit mit Rat und Tat zur Seite stehen und Sie bei Fragen der Haltung, Ernährung, Erziehung und Ausbildung Ihres Ridgebacks gerne beraten. Viele unserer Züchter halten ein Leben lang Kontakt mit ihren Welpen und deren Menschen - so sind schon viele schöne Freundschaften rund um den Hund entstanden!

Was Sie auf jeden Fall brauchen, wenn Sie mit Ihrem Rhodesian Ridgeback ein "Dream Team" bilden wollen, ist Liebe und Begeisterung für diese ebenso eigenständige wie eigenwillige Rasse aus dem südlichen Afrika: ein grosses Herz für einen grossartigen Hund, den Rhodesian Ridgeback!

 Wurfplanung →Würfe →Deckrüden →
TOP